Kloster Kreuzberg

Herzlich Willkommen...

Als Wallfahrtsort weist der Kreuzberg eine Jahrhunderte alte Tradition auf, die ihm den Beinamen „Heiliger Berg der Franken“ einbrachte. Mit der Errichtung des Franziskanerklosters begann man aber erst 1677. Eigentlich, so erzählt die Sage, sollte es an einem ganz anderen Platz entstehen, doch die Steine, die Tag für Tag an die vorgesehene Stelle gebracht wurden, fanden sich unerklärlicherweise über Nacht auf dem Kreuzberg wieder. So wurde das Kloster auf dem Kreuzberg gebaut und im Jahre 1692 fertig gestellt. Seit 1731 verfügt das Kloster über eine eigene Brauerei. Hier wird das berühmte Kreuzbergbier gebraut. Ja, ja, die Franziskaner wussten schon damals, was gut ist. Die Einkehr in der Klosterschänke ist sehr zu empfehlen.

Schon gewusst?

Die Kreuzbergtour erreichte bei demWettbewerb ``Deutschlands schönster Wanderweg 2019`` unter 100 Bewerbern einen respektablen fünften Platz.

Bitte beachten Sie, dass das Kloster Kreuzberg ein spiritueller Ort ist und nicht für Junggesellenabschiede, alkoholselige Vereinsausflüge und Oktoberfestcharakter steht. Vielmehr geht es auf dem heiligen Berg der Franken um glauben und genießen.

In der Klosterschänke ist Selbstbedienung angesagt:

  • Warmes Essen von 11:00 bis 20:00 Uhr
  • Reservierung von Sitzplätzen für Einzelpersonen und Gruppen sind grundsätzlich nicht möglich.
  • Gemeinsame Mahlzeiten mit Bedienung für geschlossene Gruppen bei einheitlichem Menü sind unter der Woche auf schriftliche Anfrage möglich.
Wie weit ist es zum Kloster Kreuzberg?

Wie weit ist es zum Kloster Kreuzberg?

Wie weit ist es zum Kloster Kreuzberg?
© Kloster Kreuzberg 2019 | Eine Webseite von ahWerbungundMarketing UG | Impressum | Datenschutz | AGB's